Spiraldynamik

Spiraldynamik ist ein dreidimensionales Bewegungskonzept, das gesunde Bewegung erklärt, erfährt und lehrt. Es ist ein Konzept, das Ihnen helfen kann, haltungsbedingte Fehlstellungen Ihres Körpers zu erkennen und einen guten Bewegungsablauf aller Gelenke zu erarbeiten. Sie wird in der Rehabilitation und Prävention angewandt.

Im Klartext eine Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper.

Mit Hilfe der Spiraldynamik kann man behandeln:

Rückenprobleme: Bandscheiben, Skoliosen, Lumbalgie, ISG Syndrom

Nackenprobleme: degenerative Abnutzung, Nackensteifigkeit, Kopfschmerz

Schulterprobleme: Sehnenverkalkungen, Impigment Syndrom, Rotatorenmanschette,

habituelle Luxation

Hüftprobleme: Hüftarthrose , Piriformis Syndrom, Snipping hip

Knieprobleme: Meniskus, habituelle Patellafehlstellung und –luxation, Arthrose

Fußprobleme : Knick,- Senk,- Platt,- Hohl- und Spreizfuß, Hallux valgus, Krallenzehen

KONZEPT

Die Spiraldynamik ist ein dreidimensionales, anatomisch begründetes und somit lernbares Konzept der „richtigen“ Bewegung, das die Kunst und die Wissenschaft der Bewegung verbindet.

Der Bewegungsapparat definiert den koordinierten Gebrauch, die Spirale entspricht dabei als geometrisches Modell der Form von Knochen, Bändern und Muskeln. Die Form der anatomischen Strukturen ist in der Bewegungsentwicklung des Menschen begründet. Über die Evolution sind die Formen für den aufrechten Gang optimiert worden.

Die Spiraldynamik lehrt, diese Formen zu lesen und zu interpretieren. Vom natürlichen Bauprinzip der Verschraubung abgeleitet, lässt sich so eine Gebrauchsanweisung für den menschlichen Körper formulieren. Gesunde Bewegung wird dadurch verständlich und für jedermann lernbar. Die Richtung der Spirale gibt dem Körper eine klare Orientierung im Raum, die Wellenbewegung gilt als Grundprinzip der zeitlichen Koordination und definiert so den Bewegungsrhythmus.

THERAPIE UND PRÄVENTION

Blickdiagnostische Kriterien und Funktionsuntersuchungen ermöglichen eine treffsichere und ganzheitliche Analyse der Bewegung. Ungünstige Bewegungs- und Haltungsmuster werden exakt identifiziert und können gezielt verändert werden. Der Patient wird instruiert, dockt Schritt für Schritt an seine angeborene Bewegungsintelligenz an, lernt eine neue Körpersprache und bekommt so das Problem besser in den Griff. Mit funktionellem Verständnis für den menschlichen Bewegungsapparat und neurophysiologisch orientiertem motorischen Lernen wird ein neues intelligentes Körperbewusstsein vermittelt. Im Verstehen des Konstruktionsprinzips der menschlichen Anatomie liegt der Schlüssel zur Definition der koordinierten Bewegung. Das ist eine Voraussetzung für langfristige Veränderung.

BEWEGUNGSANALYSE

Die Bewegungsanalyse ist notwendig zur Erkennung der Ursache von Beweglichkeits-, Koordinations-oder Kraftproblematiken.

Ein Bestandteil der Analyse ist das blickdiagnostische Erfassen von Potentialen und Mängeln im Bewegungsablauf. Der Abgleich des Ist-Zustandes mit dem anatomisch festgelegten Soll-Zustand stellt die Ausgangsbasis einer sinnvollen individuell abgestimmten Korrektur in der Therapie dar.

THERAPIE

In einer Mischung aus Instruktion und Eigenerfahrung wird die anatomisch richtige Bewegung vermittelt. Das Verstehen und Anwenden spiraldynamischer Grundsätze in der FACE-to-FACE-Situation gewährleistet einen intensiven Lernerfolg und stellt die exakte Wiederholbarkeit sicher.

Durch die Verbesserung der Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten kann das Bewegungssystem optimiert werden. Die Übungen werden sorgfältig erklärt, demonstriert und Schritt für Schritt angeleitet und in den Alltag integriert. Der multidimensionale Ansatz zielt darauf ab, notwendige Veränderung eingeschliffener Bewegungsgewohnheiten lassen sich akute und chronische Fehlbelastung dauerhaft verbessern.

INTEGRATION IN DEN ALLTAG

Nachdem Sie in Einzeltherapie und Themenkurs die Grundlagen der richtigen Bewegung in Teilsequenzen und Therapiesituation erlernt und Veränderungen eingeleitet haben, wird das Gelernte in den persönlichen Alltag übertragen. Dabei stehen „normale“ Bewegungen wie Gehen und Greifen genauso im Fokus wie komplexe Bewegungsabläufe. Durch die Umsetzung des Gelernten von der Einzel- in die Gesamtbewegung wird die Brücke zur täglichen Anwendung geschlagen.

Spiraldynamik bietet dazu maßgeschneidertes Training.

Gesunde Füße tragen einen Menschen Zeit seines Lebens einmal um die Erde: Das ist rekordverdächtig. Das Ziel: Gut zu Fuß sein und aufrecht durchs Leben gehen. Den Kindern und Ihnen soll es Spaß machen. Probieren Sie alle Übungen selbst aus, so erfahren Sie am meisten über sich, Ihre Füße und Ihren Körper. Zudem vermitteln die Übungen eine gute Haltung und einen edlen Gang!

FUSSSCHULE

Zart und duftig, begnadet und stark: Das sind unsere Füße. Doch oft sind sie verkannt, versteckt und versorgt in finsteren Schuhen – und eben dort beginnen sie nach einer Weile zu riechen. Warum? Weil es ihnen stinkt!

Die unerfreuliche Realität heutiger Kinderfüße sieht so aus: Zwei Drittel der Kinder tragen zu kleine Schuhe, die Hälfte aller Kinder hat verformte Füße, ein Drittel gibt an, niemals barfuß zu laufen. In der Kinderfußgymnastik werden hoffnungslos veraltete Übungen gemacht, die mehr schaden als nutzen. Schenken Sie Ihrem Kind von Grund auf ein neues Körpergefühl – so wie der Kopf gepflegt wird, so entfalten auch die Füße ihr wahres Potenzial, wenn sie gezielt gefördert und gefordert werden. Die Kinder auf den Bildern machen es vor. Die meisten von ihnen haben die SPIRALDYNAMIK Fuß-Schule oder das Kindertraining besucht und gelernt, ihre Haltung von Grund auf, von den Füßen her, aufzubauen, selbständig und mit sichtbar viel Spaß!